Was kostet Tennis spielen?

Wie teuer ist Tennis für Tennisanfänger

Was kostet Tennis spielen als Erwachsener?

Viele Tennisinteressierte stellen sich die Frage immer wieder: Was kostet es Tennis in Deutschland zu spielen? Benötige ich direkt die komplette Tennisausrüstung? Mit welchen Kosten muss ich kalkulieren? Was ist, wenn mir Tennis doch nicht soviel Spaß macht wie zunächst angenommen?

Tennis eilt in der Gesellschaft der Ruf des Sports für Reiche voraus, aber was kostet es wirklich Tennis zu spielen? Nachfolgend beantworten wir diese Frage mit Auflistung der Kostenpositionen, sodass du es ziemlich einfach für deine lokalen Gegebenheiten berechnen kannst – viel Spaß beim Lesen.

1. Was kostet es Tennis zu spielen?

In Deutschland kostet Tennis spielen einen Erwachsenen durchschnittlich 850 Euro pro Jahr oder ca. 70 Euro im Monat. In Abhängigkeit von den lokalen Gegebenheiten, z.B. Mitgliedsbeitrag und Tennisstunden, und den persönlichen Vorlieben, z.B. der eigenen Tennisausrüstung, sind allerdings Schwankungen von 485 bis über 4.500 Euro pro Jahr möglich. In den genannten Kosten ist die jährliche Mitgliedschaft im Tennisclub, eine Stunde Tennisunterricht im Sommer und eine einstündige Hallenplatzmiete im Winter sowie anteilige Kosten für die Nutzung der Tennisausrüstung inkludiert.


a) Kosten einer Tennis Mitgliedschaft: 177 Euro

Zum regelmäßigen Tennis spielen empfehlen wir eine Mitgliedschaft in einem der ca. 9.000 deutschen Tennisclubs. Der jährliche Mitgliedsbeitrag für einen Erwachsenen beträgt durchschnittlich 177 Euro, aber kann zwischen 30 und über 1.000 Euro in Deutschlands elitären Tennisclubs schwanken.

Nachfolgende Übersicht zeigt die durchschnittlichen jährlichen Kosten für eine Tennis Mitgliedschaft im Tennisverein:

  • Erwachsene: 177 Euro

  • Paare: 307 Euro

  • Familien mit zwei Kindern: 386 Euro

  • Studenten: 109 Euro

  • Jugendliche: 80 Euro

Es wird deutlich, dass Tennisvereine Paare, Familien, Studenten und Jugendliche fördern und mit niedrigeren Mitgliedsbeiträgen belohnen. Bei einem Paar reduzieren sich die jährlichen Kosten auf die einzelne Person auf 153,50 Euro (307 Euro geteilt durch 2). Eine Ersparnis von 23,50 Euro pro Jahr.

Welcher Tennisverein bei dir in der Nähe ist und was die Mitgliedschaft im Tennisclub für Erwachsene, Paare, Familien, Studenten und Jugendliche in deiner Nähe kostet zeigt dir www.TennisForFriends.de nach einer kostenlosen Anmeldung.

Mit der Vereinsmitgliedschaft können in den Sommermonaten von ungefähr Mitte April bis Mitte Oktober die vereinseigenen Außenplätze kostenlos genutzt werden.

Als Alternative können Tennisplätze auch je Stunde gemietet werden. Die Platzmiete beträgt durchschnittlich 25 Euro je Stunde, welche durch die Anzahl der Spielenden geteilt werden kann. D.h. bei einem Einzel zahlt jeder Tennisspieler 12,50 Euro pro Stunde.

Rein rechnerisch lohnt sich die Mitgliedschaft in einem Tennisverein für einen Erwachsenen also bei 15x Tennis spielen im Sommer. Allerdings dürfen weitere Vorteile einer Mitgliedschaft in einem Tennisverein, z.B. die Teilnahme an Medenspielen, die internen Clubmeisterschaften oder gemeinsame Feiern und Feste, nicht bei der finanziellen Betrachtung außer Acht gelassen werden.


b) Kosten für Tennisstunden: 260 Euro

Wir empfehlen jedem Tennisspieler, egal ob Tennisanfänger oder fortgeschrittener Tennisspieler, regelmäßig Tennisstunden bei einem Tennistrainer zu nehmen. Auch, wenn insbesondere in den ersten Jahren der Grundstein für die richtige Schlagtechnik gelegt wird, lernt man nie aus und kann dem eigenen Tennisspiel immer wieder neue Facetten hinzufügen.

Theoretisch ist es natürlich auch möglich Tennis ohne Tennistrainer zu lernen, aber der klassische Einstieg in den Tennissport ist es nicht.

Eine Tennisstunde bei einem Tennistrainer kostet durchschnittlich 40 Euro. Je nach Erfahrung und Ausbildung der Tennistrainer und Region, Großstadt vs. Umland, schwankt der Preis zwischen 20 und 80 Euro pro Stunde.

Dieser Preis wird in der Regel durch die Anzahl der Teilnehmer – von Einzeltraining bis 4-er Training – geteilt. Somit ergibt sich ein anteiliger Preis von ca. 10 Euro pro Woche in einer 4-er Trainingsgruppe. Bei angenommenen 26 Wochen Tennistraining im Sommer ergibt sich ein Gesamtpreis von ca. 260 Euro pro Erwachsenen.

Tennistraining für Kinder wird häufig von den Tennisclubs subventioniert, sodass der Preis für eine Sommersaison noch günstiger sein sollte.

Hast du als Tennisanfänger das Interesse und den Geldbeutel möglichst schnell Fortschritte zu machen, empfehlen wir z.B. eine wöchentliche zusätzliche Einzelstunde zur Verfeinerung der Schlagtechnik. Die Einzelstunde Tennisunterricht kostet dann entsprechend durchschnittlich 1.040 Euro pro Sommersaison (40 Euro pro Stunde bei 26 Stunden), aber die Häufigkeit kann natürlich beliebig mit dem Tennistrainer vereinbart werden.

Wir empfehlen jedem Tennisanfänger neben einer potenziellen Stunde Tennisunterricht noch sich zum freien Spielen zu verabreden, damit das im Training gelernte auch angewendet und möglichst häufig wiederholt werden kann. Bei einer vorhanden Mitgliedschaft im Tennisverein fallen hier keine weiteren Spielgebühren an.


c) Kosten für Tennis spielen in der Tennishalle: 163 Euro

Im Winter – von ca. Anfang Oktober bis Ende April – zahlen sowohl Vereinsmitglieder als auch Nicht-Vereinsmitglieder die Nutzung der Tennishalle pro Stunde. In der vereinseigenen Tennishalle könnten Vereinsmitglieder womöglich noch einen kleinen Rabatt erhalten, aber der Großteil der deutschen Tennisvereine verfügt über keine eigene Tennishalle und ist somit auf private Hallenbetreiber angewiesen.

Daher buchen sich viele Tennisspieler im Winter ein einstündiges Hallenabonnement und spielen bevorzugt einfach unter sich, um sich die Kosten für den Tennistrainer zu sparen. Erneut empfehlen wir Tennisanfängern auch im Winter Tennisunterricht bei einem Tennistrainer zu nehmen, aber aufgrund der zusätzlich anfallenden Hallenkosten ist dies verständlicherweise nicht jedem Tennisspieler möglich.

Ein einstündiges Hallenabonnement kostet je nach Uhrzeit, Wochentag, Hallenbelag und Region durchschnittlich 650 Euro und schwankt zwischen 500 und 900 Euro. Auch dieser Preis wird wieder durch die Anzahl der Spielenden geteilt, sodass bei 4 Tennisspielern ein anteiliger Beitrag von ca. 163 Euro fällig wird.

Wichtig zu erwähnen ist, dass ein Hallenabonnement für den gesamten Winter für eine bestimmte Uhrzeit an einem Wochentag abgeschlossen wird und nicht verschoben werden kann. Nicht genutzte Stunden können meistens nicht zurückgegeben werden und verfallen.

Falls ihr bevorzugt ein Einzel (zu zweit) und kein Doppel (zu viert) spielt, verdoppeln sich die Kosten entsprechend. Die Kosten für eine Tennisunterricht sind preislich gesehen unverändert zu den Preisen im Sommer, d.h. durchschnittlich 40 Euro mit Schwankungen von 20 bis 80 Euro pro Stunde.


d) Kosten für die Tennisausrüstung: 250 Euro

Die anteiligen Kosten für die Tennisausrüstung und deren Abnutzung schwankt enorm von Spieler zu Spieler. Einzuschließende Faktoren sind z.B. die Anzahl der Tennisbesaitungen, dem Verschleiß von Tennisgriffbändern und Tennisbällen oder dem Kauf der neusten Tennisoutfits.

Mit folgenden durchschnittlichen anteiligen jährlichen Kosten ist für Tennisanfänger zu rechnen:


1) Tennisbälle: 40 Euro

Die verschiedenen Tennisbälle kosten ungefähr 2,50 Euro pro Tennisball. Die Tennisbälle* gibt es in 4-er Dosen zu kaufen, d.h. wir gehen von 4 Dosen pro Jahr aus. Schließlich werden Tennisbälle im Training gestellt und beim freien Spielen bringen deine Spielpartner sicherlich auch mal Tennisbälle mit. Und da du als Tennisanfänger womöglich noch nicht mit 200 km/h aufschlägst, sollte der Verschleiß sich einigermaßen in Grenzen halten.


2) Tennisschläger: 60 Euro

Der Tennisschläger ist das Werkzeug eines jeden Tennisspielers. Zu Beginn erwirbst du das Vorjahresmodell für ca. 120 Euro und ein Jahr später erwirbst du den Tennisschläger ein zweites Mal – ebenfalls für 120 Euro. Gehen wir davon aus, dass du deine Tennisschläger als Anfänger schonend behandelst, sollten diese 2 Tennisschläger 4 Jahre halten.


Ambitionierten Tennisanfängern empfehlen wir den Wilson Tennisschläger Six.One Lite* mit einem Balancepunkt von 34,1 cm, einem Gewicht von 249 g und einer Schlagfläche von 665 cm². Die Griffstärke zwischen 0-3 kann frei gewählt werden. 

3) Tennisschuhe: 60 Euro
Sowohl für die Sommer als auch für die Wintersaison wird jeweils ein Paar Tennisschuhe für ca. 80 Euro benötigt. Die profillosen Tennisschuhe für die Tennishalle sollten sowohl bei Damen* als auch bei Herren* ca. 4 Jahre halten. Die Damen-* und Herrentennisschuhe* für die Sandplätze haben allerdings einen höheren Verschleiß, sodass ein Tennisanfänger nach zwei Saison wieder neue Tennisschuhe kaufen sollte.

4) Tennisbesaitung: 30 Euro

Bei Tennisanfängern ist davon auszugehen, dass die Tennissaite eigentlich nicht im ersten Jahr reißt und falls doch kann man eigentlich nur „Herzlichen Glückwunsch“ sagen, denn dann wird fleißig am eigenen Tennisspiel gearbeitet. Eine Besaitung kostet in Abhängigkeit der Tennissaite, Bespannungsmaschine und Region ca. 30 Euro pro Besaitung, welche wir pauschal ansetzen.

Eine 200 m Tennisrolle*, die für ~17 Bespannungen ausreicht ist eine gute Investition in die eigene Tenniskarriere.

5) Tennistasche: 20 Euro

Eine Tennistasche ist zu Beginn der Tenniskarriere nicht unbedingt notwendig, aber sie zeigt eure ehrgeizigen Tennisambitionen. Eine Tennistasche* kostet ca. 80 Euro und sollte bei schonender Behandlung mindestens 4 Jahre halten.

6) Tenniskleidung und -accessoires: 40 Euro

Natürlich könnt ihr auch eurer stylisches Damen-* oder Herren-Jogging-Shirt* zum Tennis spielen tragen und könnt die Kosten gering halten. Trotzdem empfehlen wir insbesondere richtige Tennishosen* bzw. Tennisröcke* zu kaufen, wo ein Tennisball komfortabel verstaut werden kann. Bei dieser Position sind tendenziell keine Grenzen nach oben gesetzt: von Trainingsanzügen über Stirnbänder* bis zu Tennisdämpfer* und Griffbänder* ist alles möglich. Wir setzen pauschal anteilig 40 Euro pro Jahr an.

Somit kommen wir auf eine Pauschale von durchschnittlich 250 Euro pro Jahr, welche aber zwischen 150 und weit über 1.000 Euro schwanken kann.

2. Was kostet der Tenniseinstieg?

Insbesondere zum Start der eigenen Tenniskarriere fallen direkt am Anfang einige Kostenpositionen an, aber dafür sind auch andere Kostenpositionen günstiger als zu einem späteren Zeitpunkt in deiner Tenniskarriere.

Tipp: Der kostengünstigste Zeitpunkt die eigene Tenniskarriere zu starten ist zum Start der Sommersaison Mitte April. Eine komplette Sommersaison als Tennisanfänger kostet ungefähr 600 Euro. Danach könnt ihr euch entscheiden, ob ihr vom Tennisfieber gepackt worden seid und Weiterspielen oder lieber aufhören möchtet.

Zunächst aber eine wichtiger Punkt vorab: Um einmalig – und nicht für eine Sommersaison – Tennis spielen auszuprobieren bieten die Tennisvereine in der Regel kostenlose Angebote an, d.h. es muss kein Geld für die Tennisausrüstung etc. ausgegeben werden.

Die Tennisbälle und ein Tennisschläger werden gestellt und als Tennisschuhe dürfen beim ersten Mal auf dem Sandplatz häufig Joggingschuhe verwendet werden. Nach dem Probetraining sollte sich allerdings zeitnah für oder gegen einen Tennisstart zur Sommersaison entschieden werden.

Nachfolgend möchten wir dir einen groben Überblick geben mit welchen Kosten zum Tenniseinstieg zu rechnen sind.


a) Schnuppermitgliedschaft im Tennisclub: 88,50 Euro

Da viele Tennisclubs eine vergünstigte Schnppermitgliedschaft anbieten, d.h. häufig der Mitgliedsbeitrag für das 1. Jahr um 50% reduziert wird. Ab dem 2. Jahr fällt in der Regel die Vergünstigung weg, sodass ihr den vollen Mitgliedsbeitrag von 177 Euro für einen Erwachsenen zahlt.


b) Tennistraining im Sommer: 260 Euro

Ihr seid motiviert und möchtet Tennis richtig ausprobieren, dann darf eine Stunde Tennisunterricht in einer 4-er Gruppe nicht fehlen. Die Kosten liegen ungefähr bei 260 für die Sommersaison.


c) Tennisschuhe für Sandplätze: 80 Euro

Für die Sandplätze in eurem Tennisverein benötigt ihr die entsprechenden Tennisschuhe. Das Vorjahresmodell für Damen* und Herren* könnt ihr für durchschnittlich 80 Euro erwerben. Tennisanfänger nutzen ihre Tennisschuhe bei schonender Behandlung meistens länger als eine Saison, sodass diese Kosten nicht erneut anfallen.


d) Tennisschläger: 120 Euro
Ein eigener Tennisschläger darf nicht fehlen. Zu Beginn der eigenen Tenniskarriere reicht ein Tennisschläger vollkommen aus. Auch hier greift ihr zum Vorjahresmodell und zahlt ungefähr 120 Euro. Tennisanfänger nutzen auch den eigenen Tennisschläger bei schonender Behandlung länger als eine Saison, sodass diese Kosten nicht erneut anfallen.

Zusätzlich könnte ein benutzter Tennisschläger nach einer Saison ohne großen finanziellen Verlust im eigenen Tennisclub oder Online weiterverkauft werden.

Ambitionierten Tennisanfängern empfehlen wir den Wilson Tennisschläger Six.One Lite* mit einem Balancepunkt von 34,1 cm, einem Gewicht von 249 g und einer Schlagfläche von 665 cm². Die Griffstärke zwischen 0-3 kann frei gewählt werden.


e) Tennisbälle: 10 Euro

Eigene Tennisbälle werden zum Spielen ohne Trainer benötigt. Eine Balldose mit 4 Tennisbälle* kostet ungefähr 10 Euro. Mit den Tennisbällen könnt ihr jederzeit auf den vereinseigenen Tennisplätzen spielen.

f) Sonstiges: 41,50 Euro

Unter Sonstiges fällt bspw. ein neues Griffband oder eine Tennishose bzw. ein Tennisrock. Die 41,50 Euro sind gewählt, damit wir auf eine glatte Summe von 600 Euro insgesamt für den Tenniseinstieg kommen. Nach und nach erweitert sich natürlich die eigene Tennisausrüstung, aber zum Start eurer Tenniskarriere sollte dies grob passen.

Auf www.TennisForFriends.de kannst du deinen Tennisclub in der Nähe kontaktieren und bspw. nach einem Probetraining fragen.

Zusätzlich haben wir eine Empfehlung zum Tennis spielen anfangen geschrieben, damit ihr sämtliche Punkte für eure Tenniskarriere beachtet.

3. Zusammenfassung und Fazit

Die jährlichen Kosten für Tennis für einen Erwachsenen betragen in Deutschland durchschnittlich 850 Euro pro Jahr oder ca. 70 Euro im Monat. Diese können jedoch deutlich schwanken: von 485 bis über 4.500 Euro pro Jahr ist alles möglich.

Zum Ausprobieren der Sportart Tennis empfiehlt sich ein Start zur kostengünstigen Sommersaison, bei welcher nach einem kostenlosen Probetraining ungefähr 600 Euro anfallen.

Wie hoch oder niedrig die entsprechenden Kosten bei dir in der Nähe sind, kannst du bspw. auf www.TennisForFriends.de bei den einzelnen Tennisvereinen erfragen und dir somit selbst ausrechnen.

Viel Spaß bei deinem Tenniseinstieg!

*Anzeige/Affiliate Link – Dir entstehen keine Nachteile oder Kosten. Du zahlst den gleichen Preis, aber als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen eine Provision.

ForFriends UG (haftungsbeschränkt)