Aufschlag Übungen

Die besten 7 Tennis Aufschlag Übungen für Anfänger

Die besten 7 Tennis Aufschlag Übungen für Anfänger

Aufbauend auf ersten Tennis Ballwechseln von der Grundlinie sowie ersten Volleys am Netz ist es Zeit sich dem Aufschlag als Anfänger zu widmen. Der Aufschlag eröffnet den Punkt und ist somit von wichtiger Grundstein für erfolgreiche Tennisspieler.

Am Anfang sollten Anfänger die richtige Aufschlag Technik immer wieder trainieren, um möglichst die Anzahl an Doppelfehlern – und damit verschenkten Punkten an den Gegner – zu vermeiden.

Bist Du neu hier? Dann schaue mal hier vorbei.

Nach dem abgeschlossenen Aufwärmprogramm erklären wir nachfolgend Tennisanfängern die besten 7 Aufschlag Übungen für Anfänger. Insbesondere für die Aufschlag Übungen empfiehlt es sich mit einem Tennistrainer zu arbeiten, aber auch alleine kann der Aufschlag trainiert und verfeinert werden.

Zur Steigerung des Selbstbewusstseins und auch der Erfolgsquote empfiehlt es sich am Anfang die Aufschlag Übungen in der genannten Reihenfolge durchzuführen. Je sicherer ihr euch fühlt, umso schneller könnt ihr im nächsten Training mit bspw. Übung 3 beginnen.

Fühlt ihr euch hingegen ein wenig unsicher, solltet ihr wieder eine Übung zurückgehen. Und wie immer: Übung macht den Meister – viel Spaß beim Aufschlag Tennistraining.

1. Aufschlag werfen

Zum Trainieren der Schlagarmbewegung stellt ihr euch hinter die Grundlinie auf die linke oder rechte Seite der Mittellinie. Für die Übung benötigt ihr keinen Tennisschläger sondern lediglich einen Tennisball in eurer starken Hand.

Dann werft ihr den Tennisball aus der leicht seitlichen Aufschlagposition mit Einknicken des Wurfarms in den imaginären Rucksack und voller Streckung nach oben heraus. Der Ball soll diagonal im Bogen ins T-Feld geworfen werden und die Ausholbewegung ohne Tennisschläger vollendet werden.


Ziel der Übung ist es ein Gefühl für die Distanz und damit die notwendige Power zu erlangen. Natürlich habt ihr mit dem Tennisschläger in der Hand eine deutlich größere Hebelwirkung, aber trotzdem solltet ihr den Tennisball gekonnt ins richtige T-Feld werfen können.

 

2. Ballwurf Training

Ein guter Ballwurf ist beim Aufschlag fast die halbe Miete, daher nehmt ihr einen Tennisball auf die Ballwurfseite und stellt euch erneut leicht seitlich rechts oder links der Mittellinie hinter die Grundlinie.

Als Rechtshänder sollte der Ballwurf mit der linken Hand leicht rechts vor dem Körper, d.h. im Feld, aufkommen. Übt den geraden Ballwurf nach oben inkl. Aufspringen, damit ihr ein Gefühl für einen guten bzw. nicht so guten Ballwurf entwickelt.


Als Linkshänder führt ihr den Ballwurf entsprechend mit der rechten Hand durch. Ziel ist, dass der Ball links vor dem Körper aufspringt.

 

3. Aufschlag mit 2 Tennisbällen

Ihr stellt euch erneut hinter die Grundlinie auf der rechten oder linken Seite der Mittellinie und habt in jeder Hand einen Tennisball.

Ziel der Übung ist es die Aufschlagbewegung zu simulieren. Dafür macht ihr die komplette Ausholbewegung. Anstatt den Tennisball vom Ballwurf mit dem Tennisschläger zu treffen, werft ihr den Tennisball aus eurer Schlaghand auf den sich in der Luft befindenden Tennisball.

Ziel ist es, dass sich beide Tennisbälle berühren. Achtet darauf, dass ein vernünftiger Ballwurf und die richtige Schlagarmbewegung nach oben heraus durchgeführt wird.

 

4. Aufschlag mit Tennisschläger

Jetzt wird zum Tennisschläger gegriffen. Stellt euch in die Aufschlagposition und versucht mit der richtigen Aufschlag Technik den Tennisball ins richtige T-Feld zu schlagen.

Achtet bei der Ausführung unbedingt auf einen richtigen Ballwurf und brecht den Aufschlag lieber ab anstatt wegen einem schlechten Ballwurf über das Feld zu wandern oder euch beim Treffpunkt des Balls zu verkrümmen.

Trainiert den Aufschlag mehrfach von beiden Seiten der Mittellinie und bekommt Routine in den Aufschlag: von der Ausholbewegung über den Bewegungsablauf zum Ausschwung.

Aufschlag von beiden Seiten der Mittelmarkierung

5. Fokus 2. Aufschlag

Nachdem ihr die Aufschlagtechnik verinnerlicht habt widmet ihr euch dem 2. Aufschlag. Der 2. Aufschlag ist insbesondere für Anfänger eine häufige Fehlerquelle.

Daher übt nur den 2. Aufschlag mit jeweils einem Tennisball, aber der richtigen Technik. Ziel ist es mindestens 9 von 10 Aufschlägen auf jeder Seite der Mittellinie ins richtige T-Feld zu servieren.

Wenn ihr das schafft, stehen den ersten Punkten mit Aufschlag nicht mehr viel im Weg.

6. Aufschlagplatzierung

Nachdem ihr euch beim Aufschlag mit der richtigen Technik immer sicherer fühlt wird es Zeit den Aufschlag zu platzieren. Bei nicht vielen Gegnern ist die Vorhand und Rückhand gleichstark, daher lohnt es sich das Platzieren des Aufschlags – auch auf den Körper des Gegners – zu üben.

Legt zum Zielen beispielsweise die leere Balldose oder ein Hütchen vom Tennistrainer an die Stelle im T-Feld, wo ihr hin aufschlagen möchtet. Variiert ruhig alle 3 Varianten durch: auf die Vorhandseite des Gegners, auf den Körper des Gegners und auf die Rückhandseite des Gegners.

Ziel der Übung ist es den eigenen Aufschlag variabler und für den Gegner unberechenbar zu gestalten. Dies gilt sowohl von der linken als auch rechten Seite der Mittellinie beim Aufschlag.

Aufschlagplatzierung

7. Matchsimulation Aufschlag

Nach der Möglichkeit den eigenen Aufschlag platzieren zu können kann das Match simuliert werden. Hierfür nehmt ihr klassisch zwei Tennisbälle: einen für die Hosentasche für einen potenziellen 2. Aufschlag und den anderen Tennisball für den 1. Aufschlag.

Ihr beginnt von der rechten Seite der Mittellinie und sollte der 1. Aufschlag ins richtige T-Feld gehen, holt ihr wieder einen 2. Tennisball und wechselt ihr auf die linke Seite der Mittellinie. Anderenfalls führt ihr einen 2. Aufschlag durch.

Der 1. Aufschlag wird mit mehr Risiko gespielt, aber trotzdem solltet ihr eine Trefferquote von >50% haben. Ist dies nicht der Fall geht lieber nochmal die ein oder andere Übung zurück.

Ziel ist es ideal für ein echtes Match vorbereitet zu sein, d.h. mit guten ersten Aufschlägen gut in den Ballwechsel zu kommen und ggfs. sogar einfache Punkte zu gewinnen, aber noch viel wichtiger ist es für Tennisanfänger keine unnötigen Doppelfehler zu machen.

 

ForFriends UG (haftungsbeschränkt)